Besatz von Bachforellen

Zur Freude aller unserer Fischerkollegen und im Sinne der nahenden Fangsaison 2020, erfolgte am 8. März, unter Mithilfe von 10 freiwilligen Helfern, unser Frühjahrs Besatz von fangfähigen Bachforellen in reichlichem Ausmaß. Somit wünschen wir allen unseren Mitgliedern ein glückliches"Petri Heil" 2020. Verbunden mit der Bitte unsere Fischereiordnung zu beherzigen und mit dem nötigen Respekt, die am Haken gelandeten Fische, keinen unnötigen Schmerz zuzufügen, zu töten, oder mit einer entsprechend schonenden Behandlung wieder zurückzusetzen.

Jahreshauptversammlung 2020

Am 01. Februar 2020 fand unter der Leitung unseres Obmann, Herrn Johann Schrittwieser und unter Mitwirkung von 33 Vereinsmitgliedern und 6 Ehrengästen, unsere Jahresversammlung im Freizeitheim Walfersam, mit Beginn 17:30 Uhr, in Kapfenberg statt.

Entschuldigt wurden 11 Mitglieder, nichtentschuldigt waren 28 Mitglieder.

Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch den Obmann Herrn Schrittwieser folgte eine Gedenkminute für unser verstobenes Ehrenmitglied, Herrn Ludwig Hofer.

Danach folgte der Bericht unseres Obmanns.

Den Berichten, des Obmanns, des Teichwartes und des Kassiers konnte man entnehmen, dass unsere Vereinsgebarung sehr vorbildlich geführt, mit geringem Rücklagenausgleich von € 500,00 ausgeglichen bilanziert werden konnte. Zu erwähnen jedoch sei, dass für die Saison 2020 eine geringe Erhöhung des Mitgliedbeitrages nicht verhindert werden konnte.

Für 2020 und für die kommenden Jahre wurde und wird die Mitgliedsbeitragsvorschreibung aufgegliedert, in Verbands, so wie Landesorganisationsgebühr und Vereinsbeitrag.

Herr Max Jevsnik ersuchte auf Grund der durchgeführten Kassenprüfung am 10. 01 2020 in allen korrekten Aufzeichnungen, aller Einnahmen und Ausgaben, um die Entlastung des Vereinsvorstandes. Diesem wurde einstimmig das Vertrauen ausgesprochen.

Es folgten Grußworte vom Verbandspräsidenten Herrn Dr. Günter Kräuter, im Hinblick auf das 100 jährige Jubiläum des Verbandes und dem Verbandstag am 6. Juni 2020 in Graz, darüber hinaus gab es Informationen zu aktuellen Themen rund um die Fischerei.

Ebenso wurden Grußworte von den Obmännern des Grazer und des Knittelfelder Fischerei Vereines gebracht.

Anschließend wurde eine Mitgliedehrung vorgenommen:

Geehrt wurde unser Kollege, Herr Max Jevsnik, ihm wurde das Silberne Verdienstabzeichen des Verbandes zuerkannt.

Im anschließenden Tagesordnungspunkt, Allfälliges; brachte der Schriftführer den vorhandenen Blumenschmuck, an die immerwährenden fleißigen Arbeitsbienen unseres Vereines, zur Verteilung.

Mit einer Dankesrede, an alle Mitglieder unseres Vereines und an alle treuen Helfer an angefallenen vereinsinternen Aufgaben, verbunden mit den Glückwünschen für die kommende Saison beendete Herr Schrittwieser die Versammlung.

Ende der Veranstaltung 19:30 Uhr

Eine Bewirtung mit Getränken und heißen Leberkäse auf Kosten des Vereines, bildete den gemütlichen Ausklang unserer Jahreshauptversammlung.


Zwei Mal 70 Jahre jung

Unser Unser Obmann, Herr Johann Schrittwieser, und der Obmann Stellvertreter, Herr Dr. Günter Hochörtler, beide im Juni geboren, feierten in diesem Jahr ihr 70. Wiegenfest.

Wie von ihnen bereits angekündigt: „140 Jahre geballte Kraft“ haben Hans und Günter enge Freunde mit Anhang zu einer urigen Jause mit Umtrunk eingeladen.

Am Samstag den 6. Juli dieses Jahres trafen dreißig geladene Gäste in der Gastwirtschaft auf der „Hangler Huaben“ zusammen, um dieses Ereignis freudig zu feiern.

Unser Schriftführer stellte auf humorvolle Weise die Qualitäten der beiden Jubilare den anwesenden Gästen vor und wünschte im Namen aller Vereinsmitglieder, Ihnen noch viele Jahre beste Gesundheit in voller Schaffenskraft zu Ihrem und zum Wohle unseres Vereines.

Natürlich wurde auch den zwei „Jungsiebzigern“ der Dank für Ihre großzügige Einladung zum Ausdruck gebracht.

Anfischen 2019

Für Sonntag den 5. Mai dieses Jahres, wurde unser alljährliches Anfischen angekündigt. Trotz extrem schlechter Witterung, Schneefall und Regen, jedoch bei beinahe ungetrübten Wassers, trafen 22 unserer Mitglieder pünktlich um Uhr 7:30 am Sammelplatz vor dem Kaufhof Inter-spar in Kapfenberg ein, um an unserem traditionellen Anfischen teilzunehmen. Nach freundlicher Begrüßung und den organisatorischen Anweisungen für den Verlauf dieser Veranstaltung durch unseren Obmann, strömten die Fischerkollegen in alle Windrichtungen aus. Pünktlich um Uhr 11:00 fanden sich alle Teilnehmer im Gasthaus Liebmann wieder ein, um ihre Fangergebnisse zu melden. Erfreulicherweise konnte der Schriftführer 34 gefangene Bachforellen und 9 Regenbogenforellen verbuchen. Ein Ergebnis, welches im Durchschnitt 2 gefangene Edelfische pro Teilnehmer ergab. Den größten Fisch, eine Bachforelle von 46 cm Länge, hat unser Vereinskollege Rudolf Hirschmann gelandet. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer gemütlichen Diskussionsrunde fand eine, trotz aller Wetterwidrigkeiten erfolgreiche und gelungene Veranstaltung ihren Ausklang.


 

 


Frühjahrsputz 2019

 

Im Zuge einer landesweiten Frühjahrsputz Aktion "Saubere Steiermark", bekundeten 14 Mitglieder spontan vom unseren kleinen aber feinen Fischereiverein Kapfenberg ihre Bereitschaft, im Sinne einer sauberen Umwelt aktiv mitzuwirken. Damit haben unsere Petrijünger wohl einen eindeutigen Beweis geliefert, dass sie für eine saubere Umwelt einen Beitrag zu leisten gerne bereit sind.

Am 13. April 2019, sehr früh am Morgen versammelten sich die freiwilligen Helfer, um nach einer eingehenden Lagebesprechung und der Einteilung der Zweimann Gruppen für den zugeteilten Streckenabschnitt, beide Uferränder der Mürz beginnend von der Stadionbrücke in Kapfenberg bis nach Bruck a.d. Mur weitestgehend von Plastik, Aludosen, Flaschen und anderem Müll zu säubern. Zwanzig prallgefüllte Sammelsäcke und einiges an Sperrmüll wurden als Ergebnis dieser Sammlung pünktlich zu Mittag zu einem gemeinsamen Sammelplatz gebracht, von welchen danach die endgültige Entsorgung im Anschluss passieren soll.

Für alle Beteiligten war, obwohl die Verschmutzungsproblematik doch jeden bekannt gewesen die Verwunderung groß, wie stark die Verunreinigung in Ufernähe durch Menschen welche sich ihrer Abfälle sorglos entledigen, belastet war.

Nach aufrichtiger Danksagung an alle Beteiligten durch den Vereinsvorstand, hat der Obmann des Vereines alle Helfer zu einem Getränk und einer kleine Jause eingeladen.

Wir Fischer vom Verein begrüßen und loben das Amt der steirischen Landesregierung, welche diese Aktion „Stopp Littering und saubere Steiermark“ ins Leben gerufen hat und nicht zuletzt auch alle namhaften Institutionen welche diese begrüßenswerte Aktion tatkräftig unterstützen. der Schriftführer