Anfischen 2016

Am 30. April 2016 fand unter Mitwirkung von 26 Personen unserer Mitgliederanzahl, das traditionelle Anfischen in der Mürz statt. Glücklicherweise konnten bei trokenem Wetter und glasklarem Wasser, 39 Fische gefangen werden.

24 Bachforellen und 15 Regenbogenforellen. Die größte Forelle, (eine Regenbogenforelle) mit einer Länge von 50 cm wurde vom Kollegen Rudolf Hirschmann gefangen. Im Anschluss an das Fischen wurde zum gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus Liebmann geladen. in diesem Zusammenhang wurden zwei Getränke für jeden Teilnehmer aus der Vereinskasse bezahlt. Obmann Schrittwieser bedankte sich für die rege Teilnahme, wünschte guten Appetit und ersuchte den Schriftführer das Fangergebnis bekannt zu geben.

Jahreshauptversammlung 2016

Am 16. Jänner 2016 fand unter der Leitung unseres Obmann Herrn Johann Schrittwieser und unter Mitwirkung von 27 Mitgliedern und 7 Ehrengäste die Jahreshauptversammlung im Freizeitheim Walfersam statt.

Nach einer Gedenkminute unseres verstobenen Ehrenmitglied, Herrn Robert Krawanja, folgten die Berichte unseres Obmanns, des Teichwarts, des Kassiers und der Kassenkontrolle. Im Zuge der vorbildlichen Vereinsführung wurde einstimmig der Vorstand entlastet.

Da wegen beruflicher Überlastung unser Obmann Stellvertreter Herr DI. Robert Friesenbichler diese Funktion nicht weiter ausüben kann, wurde mit allgemeiner Zustimmung Herr Dr. Günter Hochörtler zum stellvertretenden Obmann kooptiert.

Es folgten Ehrungen: Herrn Ing. Thomas Spannring wurde das bronzene Vereinsverienstabzeichen, so wie den Herren Di. Robert Friesenbichler und Herrn Mag. Werner Leitner das goldene Vereinsverdienstabzeichen verliehen. Unser Mitglied, Herr Siegfried Hyll, wurde mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes geehrt und unseren Obmann, Herrn Johann Schrittwieser, wurde durch den Präsitenten Herrn Dr. Günter Kräuter und den Verbandsekretär, Herrn Martin Genser, die silberne Ehrennadel des Verbandes verliehen.

Mit einer Bewirtung aller Anwesenden fand diese Jahreshauptversammlung einen gemütlichen Ausklang.


DSCN0969

Vereinsausflug 2015

Am 29. August 2015 wurde wieder ein Ausflug für unsere Mitglieder mit deren Frauen vom Vereinsausschuss organisiert. Diesmal führte unsere Reise nach Göstling an der Ypps. Genaugenommen auf den "Holzweg" in die Erlebniswelt Mentlingtal.

Bei wunderschönem Wetter führte unser Weg vom Herrenhaus zu den Fischteichen, mit prachtvollen Saiblingen besetzt und weiter entlang der wildromantischen Schlucht am Mendlingbach bis hin zur großen Quelle, wo es eine funktinstüchtige Mühle zu bestaunen gab. Danach führte uns der Weg durch die Klamm zur Trifftanlage mit lustigen Schautrifften, bis hin zum Schmiedegesellenhaus mit Museum, welches wir uns nicht entgehen liesen.

Nach einer wohlverdienten Rast, wurde noch die uralte Venezianer Brettersäge in Betrieb genommen und von uns mit Staunen betrachtet. Danach führte unser 3,5 km langer Weg mit allen erlebten Eindrücken zurück zum Herrenhaus, wo wir kulinarisch gestärkt nach gemütlichen Ausklang, unsere Heimreise wieder angetreten haben. An dieser Stelle sei unseren Ausschussmitgliedern, welche dazu den Beschluss gefasst haben, sehr herzlich gedankt.

 

Fliegenfischen in der Savinja, Slowenien

Am 15. Juli 2015 fuhren wir, zwei Mitglieder unseres Vereines, Herr Dr. Albert Sacherer und Herr Helmut Binder nach Luce, im slowenischen Oberkrajin ca. 30 km nördlich von Celje, um drei Tage unserer Leidenschaft der Fliegenfischerei zu frönen.

Bei idealen Wetterverhältnissen und glasklarem Wasser war dies, abgesehen von den hohen Temperaturen tagsüber, ein unvergessliches Erlebnis.

Wir konnten so zu sagen Rekordfische landen, welchen auch schonend wieder die Freiheit geschenkt wurde. Zusammenfassend darf man behaupten; Es waren drei Tage die einer Empfehlung und für uns einer Wiederholung wert sind.



Anfischen 2015

Am 3. Mai 2015 fand unser diesjähriges Anfischen unter günstigen Wetter und Wasserverhältnissen statt. Unser Obmann konnte 24 Mitglieder unseres Vereins dazu herzlich begrüßen. Das Fangergebnis von 40 Salmoniden erbrachte 25 Stk Bachforellen und 15 Stk Regenbogenforellen. Den größten Fisch, eine Regenbogenforelle mit einer Länge von 51 cm, landete unser Kollege Dr. Günter Hochörtler. Im Anschluß an das Fischen wurde im Gasthaus Hiaslwirt gemeinsam zu Mittag gegessen. Dazu spendiete die Vereinsleitung zwei Getränke und alle guten Wünsche für die Saison 2015.